Wohnraum für alle ! e.V.

Meldungen über Verdrängung, steigende Mieten und Wohnungslosigkeit gehören mittlerweile zum Berliner Alltag. Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, eine Wohnung zu finden, bekommen ständig Mieterhöhungen oder fliegen aus ihrer Wohnung. Immer mehr Wohnhäuser werden in Eigentum umgewandelt: Man teilt sie nach dem WEG (Wohnungseigentumsgesetz) in einzelne Wohnungen und Ladenlokale auf und verkauft sie. Wohnung werden so zu Ware und Spekulationsobjekt.
Die Folge: Mieten steigen. Menschen mit geringem Einkommen und ältere Menschen können es sich kaum noch leisten, in der Innenstadt zu wohnen. Auch Wohnungslosigkeit wird zu einem immer größeren Problem in Berlin.

Insbesondere Geflüchtete und Migrant*innen haben aus finanziellen und aufenthaltsrechtlichen Gründen oder wegen rassistischer Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt erschwerten Zugang zu Wohnraum. Sie sind aufgrund fehlender Ansprüche auf Unterbringung oder Sozialleistungen besonders häufig von Wohnungslosigkeit bedroht.

Wir sichern Mietwohnraum!

„Wohnraum für alle! e.V.“ setzt sich für das Recht auf Wohnen ein.

 

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Mietwohnraum zu erhalten und Mieter*innen zu unterstützen – aus den oben genannten Gründen besonders Geflüchtete und Migrant*innen.

Wir wollen dauerhaft Wohnungen vom Markt nehmen und bezahlbare Mieten ermöglichen.

Wir kaufen Wohnungen und überführen sie in eine solidarische Struktur.

Wohnraum für alle ist in Anlehnung an das Mietshäuser Syndikat entstanden. Vorbild ist die WEG-Damit GmbH in Hamburg. Die WEG-Damit GmbH kauft nach diesem Modell Wohnungen und sichert sie als bezahlbaren Mietwohnung.

Dabei ist der Verein Wohnraum für alle ! e.V.der solidarische Zusammenschluss von Menschen und Organisationen. Er entscheidet. Zusammen mit der WEG-Damit GmbH ist er Gesellschafter der Solidarisch Wohnen SolWo GmbH. Die Solidarisch Wohnen SolWo GmbH kauft die Wohnungen.
Vereinssatzung und Gesellschaftsvertrag der Solidarisch Wohnen SolWo GmbH stellen sicher, dass die gekauften Wohnungen nicht weiterverkauft werden können. So bleiben die Wohnungen dauerhaft dem Wohnungsmarkt entzogen.

Wir suchen Wohnungen zum Kauf.

Voraussetzung ist, dass der Kaufpreis nicht allzu hoch ist, sonst können wir keine günstigen Mieten anbieten. Um eine Wohnung zu finden, brauchen wir Menschen, die uns bei der Wohnungssuche helfen und Hinweise auf Immobilien geben. Vielleicht hat ja der eine oder die andere eine Wohnung geerbt oder erworben und will sie vor dem Ausverkauf retten …?

Wie funktioniert der Wohnungskauf?

Um eine Wohnung kaufen zu können, brauchen wir Geld: Bankkredit und Eigenkapital.

Der Bankkredit: Wir nehmen einen Kredit bei der Bank auf und zahlen ihn über die Mieteinnahmen zurück.

Das Eigenkapital: Um einen Bankkredit aufnehmen zu können, brauchen wir eigenes Kapital. Dieses beträgt in der Regel ca. ein Drittel des Kaufpreises. Um dieses Eigenkapital zusammen zu bekommen, brauchen wir Menschen, die uns per Direktkredit (sogenanntes Privat- oder Nachrangdarlehen) Geld leihen.

Was passiert mit den gekauften Wohnungen?

Wenn wir eine Wohnung gekauft haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Nutzung. Hier ein paar Beispiele:

 

Beispiel 1

 

Geflüchtete und Migrant*innen oder andere auf dem Wohnungsmarkt benachteiligte Personen ziehen ein.

 

Es ist auch denkbar, dass wir Wohnungen an soziale Träger vergeben. Sie stellen die Wohnung dann als Zufluchts- oder Trägerwohnung für ihre sozialen Zwecke zur Verfügung.

Beispiel 2

 

Bisherige Bewohner*innen bleiben

ewohner*innen, deren Wohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt oder verkauft wird, können bleiben, indem wir die Wohnung kaufen. Wenn es ein Vorkaufsrecht für Mieter*innen gibt, nutzen wir das.

Beispiel 3

 

Ladenlokal oder Projektraum kaufen

Neben dem Erhalt von Mietwohnraum geht es uns auch darum, bedrohte soziale, gewerbliche oder kulturelle Projekte zu unterstützen.

Wenn wir Ladenlokale kaufen, können die Projekte langfristig in ihren Räumen bleiben und zur Finanzierung von weiterem Wohnraum beitragen.

Wie sichern und finanzieren wir Mietwohnraum langfristig?

Auf lange Sicht tragen alle gekauften Objekte zur Finanzierung anderer Wohnungen bei. Wenn wir den Kredit für eine Wohnung abgezahlt haben, bedienen wir mit der Miete dieser Wohnung andere Wohnungskredite.
Mit zahlungskräftigeren Mieter*innen können wir Solibeiträge vereinbaren, mit denen wir andere Wohnungen querfinanzieren.

Wohnraum für alle! e.V. wird unterstützt von